Ziele 2030
Die Agenda 2030 der UNO hat die Kraft, unsere Welt zu verändern. 17 globale Nachhaltigkeitsziele zeigen, wie wir Ungerechtigkeit bekämpfen, die Klimakatastrophe verhindern und die Welt zu einem lebenswerten und gerechten Ort für alle machen können. Bildung ist der Schlüssel dafür. Los geht’s!
Home / Ziele 2030 / Ziel 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Ziel 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

Das Nachhaltigkeitsziel 8 umfasst zwei große Themenbereiche: wirtschaftliche Entwicklung sowie Beschäftigung und Arbeitsbedingungen.
Ziel 8 definiert zwar ein inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum als Ziel, das u.a. mit einer höheren Produktivität und technologischen Innovationen erreicht werden soll (grünes Wachstum). Gleichzeitig spiegelt dieses Ziel am deutlichsten die Widersprüche und Konflikte, die in den Nachhaltigkeitszielen stecken. Denn eine der größten Herausforderungen in der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele liegt in der Vereinbarkeit von Wirtschaftswachstum und der Steigerung der Beschäftigung, ohne dabei den Klimawandel voranzutreiben, die Ökosysteme der Erde (Ziel 13-15) noch weiter zu belasten und die Ausbeutung von Mensch und Natur fortzusetzen. Das Wachstum soll zwar „dauerhaft, breitenwirksam und nachhaltig“ sein, die effizientere Nutzung von Ressourcen in Produktion und Konsum sollen zu einer zunehmenden Entkoppelung von Wachstum und Umweltzerstörung beitragen, doch insgesamt bleibt Ziel 8 hier vage. Eine der größten Kritikpunkte an der Agenda 2030 ist daher die fortgesetzte Orientierung an Wirtschaftswachstum und eine wenig verbindliche Reduktion einer ressourcenintensiven Wirtschafts- und Lebensweise zugunsten einer ökologischen Nachhaltigkeit.

Für den Bereich „menschenwürdige Arbeit“ definieren die Unterziele von Ziel 8 einerseits die Schaffung von Arbeitsplätzen, etwa durch Unternehmensgründungen und Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten zum Auf- und Ausbau von Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmen. Ein wichtiges Anliegen von Ziel 8 ist dabei die Erhöhung der Jugendbeschäftigung. 2022 sind rund 73 Millionen Jugendliche arbeitslos, der Anteil junger Menschen, die nicht arbeiten oder noch im Bildungs- beziehungsweise Ausbildungssystem sind, beträgt 23,3 Prozent – damit ist er so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr.
Auf der anderen Seite stehen die Beendigung von Zwangsarbeit, Sklaverei und Menschenhandel im Fokus sowie eine menschenwürdige Entlohnung. Nach wie vor leben viele Menschen in Armut, obwohl sie erwerbstätig sind. Die ILO (International Labour Organisation) berichtet, dass 2019 weltweit mehr als 630 Millionen Menschen zu den working poor zählen (Menschen, die trotz Arbeit unter der Armutsgrenze von 3,20 US-Dollar pro Tag leben). Aufrüttelnd sind auch die Zahlen der ILO zu moderner Sklaverei: 2021 waren 50 Millionen Menschen in Formen moderner Sklaverei tätig.
mehr lesen

Ziel 8 in der Bildungsarbeit

Bildung vermittelt Wissen über die Zusammenhänge von Wirtschaftswachstum und (externen) ökologischen und sozialen Folgen, über die Potenziale für eine Entkoppelung von ökonomischer Produktivität und Ressourcenverbrauch und Umweltzerstörung sowie über die Strukturen und Bedingungen der globalisierten Arbeitswelt.

Bildung trägt zur kritischen Auseinandersetzung mit alternativen Konzepten für wirtschaftliche Entwicklung und für ein gutes Leben für alle sowie für menschenwürdige Arbeit unter Berücksichtigung der Gleichheit und Gleichberechtigung der Geschlechter und der besonderen Bedingungen für Jugendliche und vulnerable Gruppen.

Bildung fördert die Fähigkeit, sich mit neuen Visionen und Modellen einer nachhaltigen und inklusiven Wirtschaft und menschenwürdiger Arbeit auseinanderzusetzen.
mehr lesen

Ausgewählte Bildungsangebote zum Ziel 8
Ausstellung
Global arbeiten, global handeln!
Mehr erfahren
Workshop
Fußball-Workshop
Mehr erfahren
Ausgewählte Podcasts zum Ziel 8
Logo des Podcasts Chocolate Stories
Chocolate Stories
Der Podcast vom Schokoladenmuseum Köln und Engagement Global beleuchtet die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Schokolade. Dabei stehen vor allem die Themen Nachhaltigkeit und Fairness im Mittelpunkt. In jeder der sechs Folgen sind zwei Schokoladenprofis zu Gast und sprechen ca. eine halbe Stunde zu unterschiedlichen Aspekt von Schokoladenproduktion.
Mehr erfahren
Südwind On Air
Lieferketten-Dschungel, Modefallen und warum nachhaltiges Leben auch einen persönlichen Nutzen hat. In unterschiedlichen Podcast-Formaten der entwicklungspolitischen NGO Südwind werden Lösungen für die multiplen Krisen unserer Zeit diskutiert und spannende Persönlichkeiten und Initiativen vor den Vorhang geholt. Die Südwind-Jugendredaktion #VoicesOfChange informiert beispielsweise rund um die Klimakrise, zu der sie ihr gesammeltes Wissen teilen und dazu inspirieren, gemeinsam nachhaltiger zu leben.
Mehr erfahren
Ausgewählte Initiativen zum Ziel 8
Attac
Die Bewegung Attac setzt sich für ein Umdenken des aktuellen Wirtschaftssystems ein, um heute und in der Zukunft ein gutes Leben für alle Menschen zu ermöglichen. Daher fordert Attac eine globale Wirtschaft die an den Prinzipien sozialer Gerechtigkeit und ökologischer Nachhaltigkeit, gerechter Verteilung von Arbeit und Selbstbestimmung sowie demokratischer Organisation und Gemeinwohlorientierung ausgerichtet ist.
Mehr erfahren
Ausgewählte Fortbildungen zum Ziel 8
Seminar
Lieferketten sind Menschenketten
Eine Fortbildung der PH Burgenland gemeinsam mit Südwind Niederösterreich und dem Europahaus Burgenland
Mehr erfahren
Seminar
Globale Lieferketten
Ein Seminar von Südwind Oberösterreich in Kooperation mit der PH der Diözese Linz
Mehr erfahren
Alle Angebote zum Ziel 8