Ziele 2030
Die Agenda 2030 der UNO hat die Kraft, unsere Welt zu verändern. 17 globale Nachhaltigkeitsziele zeigen, wie wir Ungerechtigkeit bekämpfen, die Klimakatastrophe verhindern und die Welt zu einem lebenswerten und gerechten Ort für alle machen können. Bildung ist der Schlüssel dafür. Los geht’s!
Home / Ziele 2030 / Ziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Ziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen

Wenn die Klimaerwärmung tatsächlich die größte Bedrohung der Menschheit ist, steht es schlecht um unsere Zukunft. Der weltweite, durch menschliches Handeln verursachte Ausstoß von Treibhausgasen steigt weiter an. 2013 lag er bei 32,2 Millionen t CO2, mehr als das Doppelte (14 Mio. t) dessen, was unsere Ökosysteme pro Jahr aufzunehmen in der Lage sind. Ökonomisches Wachstum und zunehmender Güterwohlstand lassen in fast allen Ländern der Erde die Emissionen ansteigen. Die Folgen der Erderwärmung wie Wetterextreme, Dürreperioden oder auch der Anstieg des Meeresspiegels treffen zunächst noch vornehmlich die ärmeren Länder.

Um das Ziel 13 zu erreichen muss sich in Österreich nun ein zielgerichteter und maßnahmenorientierter Klimaschutz etablieren, der eine nahezu vollständige Dekarbonisierung bis 2050 anstrebt. Denn ein maximaler Temperaturanstieg von 2 °C bzw. 1,5 °C bleibt andernfalls eine Illusion. Ideen, wirksame Konzepte und saubere Technologien sind bereits vorhanden, aber sie müssen flächendeckend zum Einsatz kommen, um die dramatischen Folgen des Klimawandels sowohl in Österreich, als auch im Sinne der Klimagerechtigkeit weltweit abwenden zu können.

Quelle: 17 Ziele für eine bessere Welt. Wien, 2016

 

Diskussionsfragen:

  • Versuchen Sie, den Begriff „Klimagerechtigkeit“ zu definieren.
  • Wie sähe eine Klimapolitik aus, welche die Interessen der Menschen in den armen und in den reichen Ländern in gerechter Weise berücksichtigt?
  • Warum kann Klimapolitik auch gleichzeitig als aktive Flüchtlingspolitik betrachtet werden?
  • Welche Bereiche des persönlichen Handelns sehen Sie für sich als bedeutsamen Beitrag zum Klimaschutz?