Angebote / Aktionen
Buchbare Workshops und Ausstellungen für Schule und Freizeit rund um die globalen Nachhaltigkeitsziele, Informationen zu Bibliotheken, Wettbewerben und Kampagnen sowie zu Unterstützungsangeboten für vorwissenschaftliches Arbeiten
Home / Workshops / Stationen einer Flucht

Stationen einer Flucht

Ein Planspiel, um Flucht verstehen zu können

WS_Stationen einer Flucht

Wie ist es, wenn man über Nacht seine Heimat verlassen muss? Was erleben Menschen auf der Flucht?
Dieses Modul umfasst einen allgemeinen Input zu den Themen Flucht und Asyl, ein Rollenspiel, eine Nachbesprechung sowie eine sehr persönliche Erzählung eines ehemaligen jugendlichen Flüchtlings.
Das etwa zweistündige Rollenspiel wurde vom UN-Flüchtlingshochkommissariat entwickelt. Es veranschaulicht eindrucksvoll Erlebnisse von Menschen auf der Flucht.

In Familienverbänden erleben die Teilnehmer*innen Schicksale von Geflüchteten in verschiedenen Etappen: Von Krieg und Verfolgung im Herkunftsland, dem Packen des Koffers, über die mühsame Flucht über die Landesgrenze in ein Flüchtlingslager bis zur Überprüfung für die Aufnahme im Zielland.
Anschließend schildern die Teilnehmer*innen ihre Gefühle und Erlebnisse und die Spielleiter*innen stellen in einer Nachbesprechung die Verbindung von Spiel und Wirklichkeit her. Der oder die Trainer*in mit Fluchterfahrung teilt in der Nachbesprechung mit den Schüler*innen persönliche Erfahrungen der Flucht nach und vor der Aufnahme in Österreich mit und beantwortet offene Fragen.

Zur Website der Asylkoordination Österreich