Aus- und Fortbildung
Lehrgänge, Seminare und Tagungen für Lehrpersonen und Multiplikator*innen zu Globalem Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie zu den globalen Nachhaltigkeitszielen
Home / Seminare / Ein Blick über den Tellerrand

Ein Blick über den Tellerrand

Eine Methodenwerkstatt zum SDG 2: Kein Hunger

Ein Seminar von Südwind Wien in Kooperation mit der PH Wien

Ernährung – ein immer aktuelles Thema: Aus mannigfachen Gründen ist besonders wichtig, zeigt es doch die globalen Widersprüchlichkeiten deutlich auf: während über 800 Millionen Menschen weltweit Hunger leiden (die meisten davon sind übrigens Bauern und Bäuerinnen!), werden in den reichsten Ländern Nahrungsmittel verschwendet. Zugleich entstehen laufend neue Initiativen und Bewegungen, die sich für lokale, saisonale und faire Produktionsweisen einsetzen, Konsumgewohnheiten kritisch hinterfragen und die Rechte von Kleinbauernfamilien einfordern.
Auch in den UN-Nachhaltigkeitszielen steht die Beseitigung des Hungers und die Versorgung aller Menschen mit guten und gesunden Nahrungsmitteln an oberster Stelle.
Nach einer kurzen theoretischen Einführung in das Bildungskonzept Globales Lernen/Global Citizenship Education (GL/GCE) erleben die TeilnehmerInnen zahlreiche erprobte Methoden aus dem Themenfeld „Ernährung“. Die TeilnehmerInnen tauchen ein, in komplexe Fragestellungen zu globalen Handelsketten, erleben didaktisch-methodische Möglichkeiten sich im Unterricht mit diesem komplesen Themen auseinanderzusetzen und diskutieren welchen Einfluss die Globalisierung und jede/r Einzelne haben kann.
Auszüge aus dem Südwind Bildungsangebot und das Bereitstellen von kostenfreien Materialien machen GL/GCE erfahrbar und schärfen das Bewusstsein für zukunftsfähige Bildung.

Ziele:
– Kennenlernen des didaktischen Konzepts des „Globalen Lernens“ und der SDGs.
– Ein kritisches Bewusstsein für Fragestellungen im Kontext globaler Lebensmittelproduktion zu entwickeln.
– Methoden ausprobieren und reflektieren sowie sich über Adaptionsideen für die eigene Zielgruppe auszutauschen.
– Servicestellen für die Weiterarbeit an den Themen kennen.

Veranstaltungsort: Pädagogische Hochschule Wien

Kontakt: roland.trabe@phwien.ac.at

Weitere Informationen